Obstveredelung: Superstars einer aufstrebenden Branche

Immer mehr steirische Obstbauern sehen ihre Zukunft in der Veredelung ihrer Früchte und im direkten Verkauf von hochwertigen Säften, Mosten und Edelbränden. Bei Qualitätswettbewerben der Landwirtschaftskammer messen sich die besten der besten Produzenten: Die Obstveredler-Superstars des Jahres 2021 heißen Rudolf Gantschnigg (Voitsberg), Anton Haspl (Vorau), … Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/obstveredelung-superstars-einer-aufstrebenden-branche/

Landesprämierung Brot: Revival für das Holzofenbrot

Neun Landessiege vergab die Landwirtschaftskammer bei der Brotprämierung 2021. 70 Newcomerinnen und etablierte Brotbäuerinnen aus der Steiermark und dem Burgenland  stellten sich mit mehr als 200 handgemachten Broten mit Originalrezepten diesem Qualitätswettbewerb. Der Trend zum einzigartigen Holzofenbrot ist unübersehbar.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/landespraemierung-brot-revival-fuer-das-holzofenbrot/

EU: Hartnäckige Flaute am Fleischmarkt drückt auf Schweinepreise

Notierung sinkt in Deutschland und Österreich um 5 Cent

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/eu-hartnaeckige-flaute-am-fleischmarkt-drueckt-auf-schweinepreise/

Mit einem Herz für den Holzbau gegen Ressourcenverschwendung

Am 29. Juli hat die Menschheit alle Ressourcen aufgebraucht, die sich in einem Jahr regenerieren. Dieser Earth Overshoot Day (Welterschöpfungstag) verdeutlicht den unstillbaren Hunger der Menschheit nach Rohstoffen. Die Menschheit verbraucht derzeit 60% mehr, als unser Planet erneuern kann. Das Datum bildet damit einen Gradmesser … Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/mit-einem-herz-fuer-den-holzbau-gegen-ressourcenverschwendung/

Junge Landwirtschaft lässt aufhorchen

Manifest „Zukunft Junge Landwirtschaft – Bauer sein ist cool! Bäuerin sein ist cool!“ Landwirtschaftskammer unterstützt Jugend-Kampagne mit landesweiter Plakat-Aktion, Jugend-Dialog in den Bezirken und Innovationstour in den Landwirtschaftsschulen.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/junge-landwirtschaft-laesst-aufhorchen/

Schmiedtbauer: „Tiertransporte nur unter höchsten Tierwohlstandards“

Keine Tiertransporte in Nicht-EU-Länder zur Schlachtung / Anhörung zu Zuchttiertransporten / Neueste Technik für schonende Routenplanung / Europäische Kooperation nötig

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/schmiedtbauer-tiertransporte-nur-unter-hoechsten-tierwohlstandards/

Bauernbund: Biodiversitätsstrategie braucht Einbindung aller Betroffenen

Strasser: Für erfolgreiche Umsetzung müssen hochtrabende Ziele praxistauglich sein und Anreize schaffen

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/bauernbund-biodiversitaetsstrategie-braucht-einbindung-aller-betroffenen/

Jüngste Diplom-Sommelière des Landes kommt vom Eichberg

Darauf ist die größte Weinbaugemeinde der Steiermark besonders stolz: die jüngste Diplom-Sommeliere des Landes kommt aus dem Ortsweingebiet Eichberg in Leutschach an der Weinstraße.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/juengste-diplom-sommelire-des-landes-kommt-vom-eichberg/

Mit Abstand die besten Weine der Steiermark

Landesweinwettbewerb: Das zweite Corona-Jahr hat wiederum reifere Weine und neue Gesichter zu Siegern gemacht. Bei der größten Weinkost der Steiermark haben 500 Weinbauern 1814 hervorragende steirische Qualitätsweine eingereicht. Insgesamt 18 Landessieger und ein „Weingut des Jahres“ wurden gekürt. Mit dem Weinhof Frauwallner aus Straden gibt … Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/mit-abstand-die-besten-weine-der-steiermark-2/

Ausländische Eier bei Penny – ein Zeichen für Tierschutz, Umweltschutz und Regionalität sieht anders aus

Die heimischen Geflügelbauern brauchen Schutz vor Eier-Billigimporten

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/auslaendische-eier-bei-penny-ein-zeichen-fuer-tierschutz-umweltschutz-und-regionalitaet-sieht-anders-aus/