Wissen, wo es herkommt!

Unter dem Titel „unser Essen: Wo’s herkommt – Gut zu wissen!” fordern die Landwirtschaftskammer Österreich und der Bauernbund eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung für Lebensmittel. 

Dies aus gutem Grund, denn laut einer Umfrage im Jahr 2018 wollen über zwei Drittel (68 Prozent) der Österreicherinnen und Österreicher wissen, woher das Essen auf ihren Teller kommt. 

„Um ein starkes Signal der Bevölkerung in Richtung Bundesregierung auszusenden, hat der Bauernbund eine Unterschriftenkampagne für eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung gestartet“, unterstreicht der Bauernbundobmann des Bezirkes Leoben, Andreas Steinegger bei einem Pressegespräch. „Wir stellen uns vor, dass die Herkunftsangabe bei verpackten Lebensmitteln neben den Zutaten im Zutatenverzeichnis angegeben werden“. 

Leobens ÖVP-Bezirksparteiobmann Abg.z.NR Andreas Kühberger, selbst Landwirt, bezeichnet den Zeitpunkt für eine Unterstützung der Kampagne günstig, „denn die Bundesregierung hat diese Forderung in ihr Regierungsprogramm aufgenommen und wird sie heuer in den Fokus stellen“. 

Unterschrieben werden kann auf www.gutzuwissen.co.at oder über die Homepage des Österreichischen Bauernbundes.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/wissen-wo-es-herkommt/