Österreichische Jungbauernschaft: Hofübergabe im Büro der Jungbauern

Die Österreichische Jungbauernschaft, mit 50.000 Mitgliedern die größte Interessensvertretung für junge Bäuerinnen und Bauern im Bundesgebiet, hat in ihrer Präsidiumssitzung einstimmig einen neuen Generalsekretär bestellt.

 

Andreas Kugler übernimmt die Agenden von David Süß, der nach fünfjähriger Tätigkeit seine Funktion übergibt. Süß ist mit 1. Jänner 2018 in den Parlamentsklub der ÖVP gewechselt, wo er sich als Referent für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Menschenrechte verantwortlich zeichnet und in dieser neuen Funktion die Nachfolge von Bauernbund-Direktor Norbert Totschnig antritt.

 

Bundesobmann Kast: „Kugler ist in der Landwirtschaft tief verwurzelt“

 

Mit Andreas Kugler konnten wir einen Generalsekretär gewinnen, den ehrliches Engagement und umfangreiche Erfahrung auszeichnet und der gleichzeitig in der Landwirtschaft und im ländlichen Raum tief verwurzelt ist. Er wird neben den Jugendagenden, der Weiterführung des Imageprojektes Jungbauernkalender auch die Umsetzung zahlreicher weiterer Jungbauern-Projekte betreuen“, sagt Stefan Kast, Bundesobmann der Österreichischen Jungbauernschaft, zum vollzogenen Personalwechsel. ​

 

Generalsekretär Kugler: „Werden auch in Zukunft das Sprachrohr der jungen Landwirtschaft sein“

 

„Ich freue mich auf die bevorstehenden Herausforderungen und bin dankbar für das mir geschenkte Vertrauen, gleichzeitig möchte ich David Süß für seinen unermüdlichen Einsatz danken. Gemeinsam mit den Jungbäuerinnen und Jungbauern in ganz Österreich und dem Team der Jungbauernschaft werden wir auch in Zukunft das Sprachrohr der jungen Landwirtschaft sein. Die erfolgreichen Projekte der vergangenen Jahre möchten wir mit großem Engagement weiterführen, uns dabei aber auch ständig weiterentwickeln und innovative Vorhaben umsetzen. Insbesondere die Vermittlung des Stellenwertes der heimischen Landwirtschaft gegenüber den Konsumentinnen und Konsumenten ist mir dabei ein besonderes Anliegen“, so Kugler zu seiner Bestellung.

 

Zur Person:

 

Der 25-jährige Kugler stammt aus Zwettl im Waldviertel, wo seine Familie einen knapp 65 Hektar großen landwirtschaftlichen Betrieb mit Schwerpunkt auf Ackerbau, insbesondere Erdäpfel sowie Stiermast bewirtschaftet. Mit der Landwirtschaft und dem ländliche Raum ist er seit jeher eng verbunden. Nach Absolvierung des Bachelorstudiums Agrarwissenschaften an der Universität für Bodenkultur studiert er derzeit das Masterprogramm Nutztierwissenschaften.

 

In den vergangenen Jahren war Kugler intensiv in der Studentenvertretung und Hochschulpolitik engagiert, zuletzt als Bundesgeschäftsführer der Studentenfraktion AktionsGemeinschaft (AG) und Vorsitzender der Studienvertretung Agrarwissenschaften. Dabei konnte er bereits Erfahrung in der Geschäftsführung einer österreichischen Jugendorganisation und in der politischen Interessensvertretung sammeln.

 

Foto: ©Jungbauern

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/oesterreichische-jungbauernschaft-hofuebergabe-im-buero-der-jungbauern/