Positiver Trend am steirischen Arbeitsmarkt hält weiter an

Weiterhin höchst erfreulich entwickelte sich der steirische Arbeitsmarkt im gerade abgelaufenen ersten Halbjahr 2018: Mit einem kräftigen Rückgang der Arbeitslosigkeit von fast 15 Prozent profitierte die Steiermark – auch im Bundesländervergleich – im besonders hohen Ausmaß von der anhaltenden Hochkonjunktur. Damit setzte sich die Ende 2016, Anfang 2017 eingeleitete Trendwende am heimischen Arbeitsmarkt in den vergangenen sechs Monaten fort.
„Der deutliche Rückgang der Arbeitslosigkeit betraf Frauen wie Männer, Junge wie Ältere gleichermaßen“, erklärt der Landesgeschäftsführer des AMS Steiermark, Karl-Heinz Snobe. „Auch beim Blick auf die einzelnen Bezirke und die größten Branchen wie Bau, Handel, Industrie und Tourismus ergibt sich ein einheitliches, erfreuliches Bild.“ Weiter auf Wachstumskurs befindet sich indes die Beschäftigung, knapp 530.000 Personen sind derzeit in der Steiermark unselbständig beschäftigt. „Wir stehen darüber hinaus bei mehr als 12.000 beim AMS gemeldeten offenen Stellen, Fachkräfteengpass und Arbeitskräftemangel sind also in allen Branchen ein wichtiges Thema“, sagt die stellvertretende Landesgeschäftsführerin Christina Lind.

Foto: AMS-Tauscher

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/positiver-trend-am-steirischen-arbeitsmarkt-haelt-weiter-an/