„Zu Hause sicher genießen, damit es regional weitergeht“ – Besuch beim Betrieb Auer in Kumberg

In unserer Reihe „Zu Hause sicher genießen, damit es regional weitergeht“ besuchten wir den Betrieb Auer in Kumberg. 😊
 
Am Obstbaubetrieb mit Direktvermarktung werden Kirschen-, Marillen-, Zwetschken-, Birnen und Äpfel angebaut und verarbeitet. Brot aus eigenem Getreide und Kürbiskernöl runden das Angebot ab.
Die Produkte der Familie Auer findet man auf den Bauernmärkten Judendorf-Straßengel, Kumberg, Stattegg und immer Freitags beim Ab-Hof-Verkauf. 🙌

VRX01422-2-scaled

 
Statement LK-Präsident Franz Titschenbacher
Die Steiermark ist das Obstbaubundesland Nummer 1 in Österreichs. Unsere heimischen Obstbäurinnen und Obstbauern können die Steirerinnen und Steirer ganzjährig mit Äpfeln und saisonal mit Obst aus der Region versorgen. Die Produkte haben kurze Transportwege und unsere bäuerlichen Produzenten sichern tausende Arbeitsplätze. Spätfröste und Preisdruck machen es unseren Obstbauern nicht leicht. Das steirische Obst erfüllt die hohen österreichischen Produktions-, Sozial und Umweltstandards. Die Store-Checks der Landwirtschaftskammer zeigen, dass die tatsächliche Herkunft der Obstprodukte wie etwa bei Saft, nicht klar gekennzeichnet wird. In öffentlichen Küchen und Kantinen darf es nicht passieren, dass Äpfel aus Neuseeland angeboten werden. Die Entscheidung für heimisches Obst und regionale Obstprodukte schaffen dagegen Vertrauen, Verlässlichkeit und Sicherheit. Mit dem Bestbieterprinzip im Beschaffungswesen hat die österreichische Bundesregierung dafür bereits einen wesentlichen Grundstein gelegt. So lade ich sie herzlich ein: Achten Sie beim Einkauf auf die Herkunft und genießen Sie gesundes Obst aus der Steiermark.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.stbb.at/zu-hause-sicher-geniessen-damit-es-regional-weitergeht-besuch-beim-betrieb-auer-in-kumberg/