«

»

Feb 10

Neun Millionen für Ortskerne

Mit einer Sanierungsoffensive will Wohnbau-Landesrat Hans Seitinger versuchen, verwaiste Ortszentren wieder zu beleben.

 

ow-2971Zum brisanten Thema der zahlreichen fast ausgestorbenen Ortszentren (siehe auch Kommentar auf Seite 2) gibt es einen wichtigen Hoffnungsschimmer: Mit der überarbeiteten Sanierungsoffensive zur Ortskernbelebung, die auf Antrag von Wohnbau-Landesrat Johann Seitinger beschlossen wurde, ermöglicht die Steiermärkische Landesregierung konkrete Schritte zur Wiederbelebung von verwaisten Zentren. Seitinger dazu: „Wir schaffen mit dieser Sonderförderung wertvollen Wohnraum, erhalten historische Bausubstanzen und wollen damit den Zentren wieder neues Leben einhauchen.“

 

In einem ersten Schritt werden dafür neun Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Gemeinden bekommen so die Möglichkeit, Gebäude in Ortskernen zu erwerben und dann mit Wohnbauförderungsmitteln zu sanieren. Es können Qualitätswohnungen in unmittelbarer Nähe zu Kindergärten, Schulen, Geschäften und sonstigen Einrichtungen entstehen – was ein kräftiger Impuls zur Attraktivierung des Kernraumes von Städten und Gemeinden ist.

 

Seitinger ruft dazu auf, gemeinsam mit professionellen Stadtplanern an Lösungen für die Zukunft zu arbeiten, um auf diese Weise der Abwärtsspirale auf breiter Basis entgegen zu wirken.